„Quattro“

Quattro

35/35 cm, 1999

Nach „Crash“ noch ein Bild aus der Zeitschriften-Serie. Die Geschichte der Gruppe B im Rallyesport zu erzählen, überlasse ich Wikipedia. Außerdem hatte ich beim Bild „Röhrl“ schon darüber geschrieben.

Damals war ich Fan, speziell vom Audi Quattro und von Michèle Mouton.

Um schneller zu werden, hat man den Quattro um etwa 50 cm verkürzt. Im Grunde eine Fehlkonstruktion, weil dadurch noch Front-lastiger. Man konnte das mit purer Leistung ausgleichen, musste dann allerdings die Evolutionsstufe S1 mit Unmengen von Spoilern ausstatten, um die Kraft überhaupt auf den Boden bringen zu können.

Während Audi an einem Mittelmotor-Wagen arbeitete, wurde die Gruppe B nach einigen schlimmen Unfällen verboten, und ich war kein Rallye-Fan mehr.

Gelegentlich schaue ich mir Videos aus der Zeit an und bin immer noch fasziniert von dem Wahnsinn.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gruppe_B

Dass ich auch dieses Bild aus einem Katalogheft abfotografiert habe, kann man an dem Knick vorne links erkennen.

2 Kommentare

  1. Dieser Moment, wenn die Boliden aus dem Nichts über die Bergkuppe kommen und auf die amorphe Masse Mensch zurasen und diese wie weiland das Rote Meer sich für einen kurzen Moment teilt und eine kleine Passage erlaubt…Wahnsinn, wie Du sagt.

    Liken

    1. Und die kommen mit etwa 550 PS… Walter Röhrl hat in einem Interview mal gesagt, dass er a) im Nachhinein überhaupt nicht versteht, wie er mit Vollgas da hinein fahren konnte, b) er sich nie verziehen hätte, wenn er wen totgefahren hätte, und c) dass diese verrückte Zeit die schönste in seinem Rennfahrer-Leben war…

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s