Unscharf 2/2: „Gegenlicht“

Gegenlicht
25/38 cm, 2011

Meine Nichte war letzte Woche in der Gegend unterwegs, da bietet es sich an, dieses Bild zu zeigen. Während sie allerdings vom Würzjoch aus zur Schlüterhütte wanderte und das Villnößtal mit dem Bus durchquert hat, bin ich damals von St. Peter aus zum Tullen unterwegs gewesen. In einem Text dazu schrieb ich:

„Eine meine Spezialitäten ist nach wie vor das Verlaufen bereits am Beginn einer Tour. So auch dieses Mal: am Ortsausgang von St. Peter bin ich mir zwar relativ sicher, dass mein Weg rechts auf der Straße entlang führt. Weil aber Markierung und Wanderkarte sich uneins sind, gehe ich einen schmalen Weg links durch Felder hoch und lande im Wald. Am Abend werde ich erfahren, dass dieser ‚Panoramaweg’ neu angelegt ist. Deshalb also die abweichenden Bezeichnungen. Bis St. Magdalena geht es im Gegenlicht der Morgensonne entgegen. Zwischen Bäumen und Sträuchern hindurch blendet sie mir grell und schön entgegen. Beinahe zu schön. Wie in einem Werbe-Prospekt. Ein ebenfalls früh aufgestandener Jogger schnauft an mir vorbei. Nach etwa einer Stunde aus dem Wald heraus kommend, kann ich von oben betrachten, wo ich normalerweise in Magdalena angekommen wäre und sehe bereits den Forstweg, von dem aus später der avisierte Pfad im Bereich des Kofelbachs abzweigen müsste (…)“.

Vielleicht ist das Motiv auch schon am „Bergbauernweg“ entstanden, von dem der „Panoramaweg“ abzweigt. Die Erinnerung ist so unscharf wie das Foto.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s