Unscharf 1/2: „Ohlsdorf“

Ohlsdorf
24/40 cm, 2009

Weil sie ein paar hundert Kilometer weit weg hängen, kann ich von den beiden Bildern leider nur unscharfe Fotos zeigen. Aber immer noch besser als im Krieg verschollene Bilder, von denen nur schwarzweiß-Fotos existieren.

Ohlsdorf erreichten mein Bruder und ich nach einer kurzen, aber sehr anstrengenden Wanderung (von Gmunden aus an der Traun entlang, es war an dem Tag extrem heiß). Oder ist die Vorlage nach der Begehung des Thomas Bernhard-Rundwegs entstanden? Wie auch immer, das Dorf nebenan heißt Ruhsam, und wie immer, wenn wir in Ohlsdorf sind, war der „Kirchenwirt“ geschlossen. Wir fragten uns, ob er überhaupt je geöffnet hat oder eine Art Potemkinsches Gasthaus ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s