„Faust“

Faust
35/50 cm, 2001

Ein rätselhaftes Bild, denn ich habe absolut keine Ahnung mehr, aus welchem Film das Motiv stammt. Erst dachte ich, es sei aus diesem Independent Film aus den 90ern, von Dings, mit der Dings (und Veronica Ferres als Synchronstimme). Aber man erkennt (beim Original, nicht auf dem Foto) in der schwarzen Fläche das Fragment eines Untertitels: „ja, atmen“. Synchronisiert ist nicht OmU, also kann es der Dings-Film nicht gewesen sein. Es war einer der ersten Filme von einem Regisseur, der danach recht bekannt wurde. Der Dings eben, den kennt doch jeder, der hat in 100 Jahren ganz viele verschiedene Filme gedreht und in den meisten sogar selbst mitgespielt.

Also: Wir haben eine blutige Faust und viel Blau, dazu einen Untertitel. Das deutet auf eine US-Krankenhaus-Szene hin, behaupte ich mal. OmU kommen Filme im deutschen Fernsehen eher selten, wenn, dann meistens auf Arte. Das deutet auf einen kulturell wertvollen Film hin.

2001 hatte ich eine Ausstellung namens „Standbild“, hing das Bild dort? Im Begleitheft ist es nicht abgebildet. Google reverse image search bringt gar nichts.

Geistesblitz: Wenn gar nichts hilft, hilft meistens IMDb. Dort nach „independent movie directors“ gesucht und „klick“: Hal Hartley, na klar! „Verdacht auf Liebe“, Adrienne Shelly, logisch! Und von wegen 90er, der Film ist von 1989. Was ich jetzt erst erfahren habe: A. Shelly ist 2006 einem Raubmord zum Opfer gefallen. Grauslich.

http://www.imdb.com/title/tt0100842/

Das löst zwar nicht das Bild-, aber zumindest das Dings-Rätsel. Immerhin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s