„Stahrl-Hütte“

Stahrl-Hütte
24/34 cm, 2009

Die Hütte wurde bereits erwähnt, im Text zu „Laudachsee mit Katz“: „Unterwegs kommen wir am unteren Ende des Gschliefgrabens vorbei. Er ist abgeholzt, überall stehen Bagger und LKWs in der leergeräumten Fläche. Rund um die ‚Sepp-Stahrl-Hütte‘, in der Berni und ich vor ein paar Jahren einen gemütlichen Abend verbracht haben und deren abgeschiedene, waldumgebene Atmosphäre wir so schätzten, sieht es jetzt aus wie auf einer Großbaustelle“.

Das Bild ist nach der Hangrutschung entstanden, unbewusst habe ich offenbar die leere Fläche mit der Erinnerung an den Abend in lauschiger Atmosphäre vermischt.

Die Hütte war vom Alpenverein betrieben worden. Von Sepp Stahrl konnte ich nur in Erfahrung bringen, dass er von 1901-1970 gelebt hat und Hüttenwirt-Angestellter und Amateurfotograf war.

Inzwischen steht auf dem Gelände ein Neubau, in dem ein italienisches Restaurant untergebracht ist. Weil ich, wenn ich in Gmunden bin, österreichische Küche bevorzuge, war ich dort noch nie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s