„Elaine“

Elaine
60/40 cm, 2008
Während des Studiums war es immer ein großes Vergnügen, zum Abschluss des Abends noch eine Folge von „Seinfeld“ zu schauen, nicht zuletzt deswegen, weil Elaine (Julia Louis-Dreyfus) nett anzusehen ist. Ein wenig plump, zugegeben, aber wenn junge Künstler sich den ganzen Abend lang im Schlonz (ältere Düsseldorfer werden sich erinnern) die Köpfe heiß geredet, die Kunstwelt aus den Angeln gehoben und ein Köpi nach dem anderen getrunken haben, und man froh ist, danach heil nach Hause gekommen zu sein, dann verliert man schon mal den Blick für die größeren Zusammenhänge.

Das Schlonz gibt es schon lange nicht mehr, dafür aber DVDs mit allen Staffeln der Serie (die ich natürlich habe).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s