„Wandern mit Andrack“

Wandern mit Andrack
20/25 cm, 2017

Eine von mehreren Landschafts-Skizzen, die ich in diesem Jahr gemacht habe. Das Thema „Unschärfe“ beschäftigt mich. Landschaft nicht präzise benennen, sondern als flüchtige Erinnerung. In diesem speziellen Fall ist die Erinnerung tatsächlich ein wenig unscharf, weil Alkohol im Spiel war. Es war nämlich so: Während einer Gruppenwanderung auf dem http://www.neanderlandsteig.de/ (Etappe Neviges – Nordrath) nahm Steig-Pate Manuel Andrack mich kurz zur Seite. „Ganz in der Nähe ist ein Biohof mit Hofladen, da gibt’s vielleicht Bier“. Gab es, gekühlt sogar, und weil es schon deutlich nach Olper Zeit war, schlugen wir zu. Olper Zeit ist, so hatte es eine nette ältere Dame im Sauerland uns mal erklärt, wenn ein Handwerker sich um 11 h das erste Bier aufmacht. Es gibt sogar ein Foto von dem Gespräch, dessen Ergebnis es war, dass die Cola bald durch andere Getränke ersetzt wurde… https://www.google.de/amp/woll-magazin.de/2016/09/22/unterhaltsames-wanderwochenende-mit-manuel-andrack/amp/
Zurück in den Kreis Mettmann. Außer Bier gab es auch vorzügliche geräucherte Bratwürste (so ein Lob von mir will was heißen, stamme ich doch aus dem Wurst-Paradies Franken). Zu uns gesellten sich noch ein Landtagsabgeordneter und der Biobauer, und weil es kurz vor der NRW-Wahl war, wurde kräftig politisiert. Und weil es so gemütlich war, folgte ein zweites Bier. Um halbwegs pünktlich am Zielort zu sein, empfahl der Bauer uns eine Abkürzung, auf der dann das Foto der Malvorlage entstand.

Nachtrag: Weil geplant ist, den Blog demnächst mit einer Karte zu verzieren, auf der die Standorte angezeigt werden, an denen die Malvorlagen entstanden sind, habe ich in letzter Zeit viel recherchiert. Dabei ist mir ein peinlicher, fast unverzeihlicher Fehler aufgefallen. Nun könnte ich wie El Presidente behaupten, dass ich mich verschrieben habe, es hätte „Nicht wandern mit Andrack“ heißen sollen, die Fake News würden sowieso alles verdrehen, was ich schreibe, der Text zu dem Bild sei der beste, der in der Geschichte Deutschlands je zu dem Thema geschrieben wurde, aber ach, es ist keine Hexenjagd gegen das stabilste Blogger-Genie der Gegenwart im Gange, sondern es hat schlicht und ergreifend Mist gebaut. An der gemalten Stelle war ich nie, ich wiederhole: nie, mit Herrn Andrack unterwegs gewesen, darauf gebe ich Ihnen mein Ehrenwort! Es handelt sich nämlich keineswegs um eine Stelle zwischen Neviges und Nordrath, sondern um eine zwischen Haan und Solingen (vgl. „Wiese“, die Strecke scheint mich zu Fehlern zu verleiten). Zu meiner Ehrenrettung sei gesagt, dass die Stelle ganz ähnlich aussah, allerdings seitenverkehrt (Weg links, Wiese vor Wald rechts). Und plötzlich bekommt das alles einen Sinn und belasse ich es bei dem Bildtitel, denn mein Bruder, der Recherche-Fuchs, hat herausgefunden, dass das Titelfoto des neuen Andrack-Buches („Mit Kindern wandern“)… Achtung… seitenverkehrt ist!!!

http://manuel-andrack.de/mit-kindern-wandern/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s